Mein eigenes Internet wird durch Freifunk langsam

Das kann natürlich sein, wenn viele Leute auf dem Freifunk-Gerät eingebucht sind. Mit der Umstelllung auf L2TP anstelle von fastd als Tunnelprotokoll kann Dein Freifunk Router mehr Daten verarbeiten. Dadurch kann es sinnvoll sein, die Bandbreite zu begrenzen. An einem 16000er DSL Anschluss empfehlen wir mindestens “8000” für Downstream und “500” für den Upstream. Die am Anschluss tatsächlich anliegende Bandbreite kannst Du z.B. mit der Webseite http://www.speedtest.net ermitteln. Um ein genaues Ergebnis zu erhalten, solltest Du das Wlan deaktivieren und Deinen Computer mit einem Netzwerkkabel an den Router Deines Internetanbieters anschließen. Bei der Messung kannst Du die von unserer Firmware verwendete Einheit Kilobit/s in den Settings auswählen. Wenn die Begrenzung anschließend auf 2/3 der Bandbreite des Internetanschlusses eingestellt wird, sollten keinerlei Schwierigkeiten im privaten Netz auftreten. Siehe auch https://wiki.freifunk-mwu.de/w/Howto/Gluon_Konfigurieren#Mesh-VPN_Bandbreite_begrenzen_.28optional.29 Sollte es wider erwarten Probleme geben einfach mit uns Kontakt aufnehmen.