Knotenlisten erweitern Transparenz

Bildschirmfoto-2016-03-02-um-07.37.29

Wie Ihr sicher schon bemerkt habt, kann man die einzelnen Routerstandpunkte (auch „Knoten“ genannt) auf der Karte nachvollziehen, sofern man ihre Koordinaten bei der Einrichtung angegeben hat. Dank den Freifunkern aus München ist es jetzt auch möglich eine Knotenliste zu jeder Subdomäne einzusehen. Dies kann interessant sein, wenn man kurzerhand wissen möchte, wieviele Benutzer eingebucht sind, welche Software auf den Routern installiert ist oder wieviel Daten an welcher Stelle verbraucht wurden. Natürlich werden keine personenbezogenen Daten abgegriffen, sondern höchstens die Kontaktadresse, die bei der Einrichtung freiwillig angegeben wurde, um bei Störungen erreichbar zu sein.

Für viele wird die Knotenliste ein gutes Werkzeug sein, um mit Freifunk aktiv umgehen zu können.

Probiert sie doch einfach mal aus unter Karte -> Knotenliste

Schönen Dank an die Entwicklergemeinschaft aus München, die die Softwareskripte unter der freien Lizenz GPL gestellt haben und somit einladen es auszuprobieren, es weiterzugeben oder mit daran zu entwickeln – Freie Software.

Viel Spaß!